Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Funk-Heizungsreglersysteme

Bitte um Eure Hilfe - Kein Lösungsansatz

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 7
Bitte um Eure Hilfe - Kein Lösungsansatz
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.12.2012, 13:38
Hallo Gemeinde,
ich bin neu hier und habe im WWW bereits vergebnislos nach einer Lösung gesucht!

Meine Fall:

Ich vermiete eine Ferienwohnung und habe dort in 3 Schlafzimmern eine IR-Bildheizung aufgehängt.
Ich möchte aber diese Heizung nicht mit dem FS20STR-2 und einer Steckdose schalten lassen, da die große Gefahr besteht, dass die Gäste einen extrem hohen Temperaturbereich einstellen und die Heizung dann ununterbrochen läuft.

Ich möchte gerne die Temperatur in den Räumen messen, diese per Funk zu mir in meinen Privatbereich schicken und das dort entsprechende Gerät sollte dann eine Steckdose oder dgl. schalten und die IR-Heizung in Betrieb nehmen.

Somit hätte ich eine Kontrolle der Raumtemperatur und kann diese beeinflussen.

Leider habe ich für die Installation einer ggf. passenden Anlage nur mehr 10 Tage Zeit, da da bereits die ersten Gäste anreisen!

Leider habe ich dbzgl. keine Lösung im Internet gefunden und frage mal heir nach.

Danke für eure Antworten.
Lg
Harald
Aw: Bitte um Eure Hilfe - Kein Lösungsansatz
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.12.2012, 21:08
Hallo hafri2512,
kurzfristig helfen kann Dir nur jemand, der das gleiche Problem bereits bei sich gelöst hat und ich hoffe für Dich, dass sich noch jemand findet.
Ich würde Dir raten, noch ein paar genauere Informationen mitzuteilen, die da wären:
Entfernung der Schlafräume von Deinem Privat-Überwachungsbereich?
Leistung jeder IR-Heizfläche?
Soll jede getrennt, also unabhängig voneinander oder gemeinsam eingestellt werden?
Hier kann es ja nicht nur um ein fernbedientes Ein-/Aus-Schalten gehen, sondern die Temperatur müßte geregelt werden, damit sie so einigermaßen konstant bleibt?
Die Temperaturvorgabe (Sollwert) sollte doch sicherlich dem Wunsch des Mieters entsprechend von ihm einstellbar sein?
Du siehst, hier sind erst eine Menge grundsätzlicher Anforderungen zu klären, die Dir keiner abnehmen kann.

Beim nochmaligem Lesen Deiner Anfrage ist mir nicht so ganz klar geworden, ob Deine Wandheizer bereits eine Temperatur-Regelung beinhalten? Dann würde das mit den Thermostaten entfallen und Du brauchst nur überwachen und mit Funk-Schaltsteckdosen (gegebenenfalls über Repeater) fernschalten.

Ich schlage Dir deshalb vor:
Setze für jeden Raum einen fertigen Thermostaten mit dem üblichen Relaisausgang (gibts auch bei ELV) ein, der die Heizfläche direkt regelt oder falls die Leistung zu hoch ist über einen Schaltschütz (vom Fachmann installieren lassen!).
Dann kann der Nutzer sich seine Temperatur einstellen. Für die Nacht kannst Du ja bei Bedarf eine Nachtabsenkung vorprogrammieren.
Die Überwachung nur der Raumtemperaturen würde ich davon völlig getrennt mit Funk-Temperatursensoren (je nach Entfernung) realisieren, z.B. mit FS20-Komponenten (S300 TH mit USB-WDE1 oder ohne PC mit einer dazu passenden Wetterstation zur Anzeige).
Sicher gibt es auch noch andere Lösungsmöglichkeiten, aber wenn es schnell gehen muß, kannst Du ja die Raum-Regelung erst mal installieren und die Überwachung später nachrüsten.

Beim nochmaligen Lesen Deiner Anfrage ist mir nicht ganz klar geworden, ob Deine Heizflächen nicht bereits eine Temperaturregelung beinhalten? Wenn ja, dann können die Thermostate entfallen und Du brauchst außer der o.g. Temperaturüberwachung nur noch Funk-Schalter (eventuell mit Repeater) zur Fernbedienung der IR-Heizer.
Aw: Bitte um Eure Hilfe - Kein Lösungsansatz
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
06.12.2012, 07:59
Hallo Curore08,
danke erstmal für deine Antwort.

Nun zu den offenen Fragen:

1) Die Wandheizungen haben eine Leistung von 450 bis max. 600 Watt.
2) Die IR-Wandheizungen haben keinen eingebauten Temperaturregler (Thermostat)
3) Die Räume sollten unabhängig geschalten bzw. überwacht werden.
4) Die Entfernung zum privaten Überwachungsbereich bis zu den zu heizenden Räumen ist ein Stockwerk (max. Luftlinie ca. 20 Meter)
5) Die Raumtemperatur (Sollwert) sollte einigermaßen kostant gehalten werden
6) Eine Nachtabsenkung sollte möglich sein

Ich hoffe, dass die Situation nun klarer ist und jemand mir einen Lösungsvorschlag geben kann.

Lg
Harald
Aw: Bitte um Eure Hilfe - Kein Lösungsansatz
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
06.12.2012, 22:03
Hallo hafri2512,
mein Vorschlag sollte zwar ein Lösungsansatz sein, aber offensichtlich siehst Du das nicht so.
Nach Deinen Zusatzinformationen bleibe ich dabei:
Du brauchst zur Erfüllung Deiner Forderungen 3 Wandthermostate und auf Seite 292/293 des 2013 Hauptkatalogs von ELV sind 9 Stück aller Preisklassen zu sehen. Ich werde mich hüten, Dir einen davon "auf Verdacht" zu empfehlen, sondern lese Dir die Bewertungen durch und "frage" Deinen Geldbeutel, dann bist Du schlauer.
Die Fernüberwachung der Schlafräume empfinde ich als "Mißtrauenskundgebung" Deinen Gästen gegenüber. Du kannst den Stromverbrauch ja mal eine Weile am Zählerstand beobachten oder nach dem Zählerstand abrechnen, was meinst Du, wie die dann sparen.;)
Aber mal im Ernst, so unvernünftig wie Du annimmst, sind nur wenige und da ist Dein Überwachungsaufwand an Kosten höher, als die paar Unvernünftigen mehr verbrauchen, - außerdem, wer will schon in einem überheizten Schlafraum schlafen???
Will sagen: Mißtrauen nur dort, wo er auch angebracht ist!

Aw: Bitte um Eure Hilfe - Kein Lösungsansatz
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.12.2012, 07:53
hallo cuore08,

danke für deine Meinung.
Ich werde es mal mit der "einfachen" Lösung vesuchen und mal abwarten, wie die Gäste reagieren.

Danke und Liebe Grüße
Aw: Bitte um Eure Hilfe - Kein Lösungsansatz
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.12.2012, 12:57
Hallo hafri2512,
freut mich, dass Du die "einfache" Lösung wählen willst, weil einfach zumeist die beste bzw. in diesem Falle störunanfälligste Variante ist. Du mußt Dich für drahtgebundene oder drahtlose(Funk) Thermostaten entscheiden, das ist sowohl eine Preisfrage, als auch eine Installationsentscheidung, denn die Wandthermostate mit den internen Temperaturfühlern sollten nicht im direkten Strahlungsbereich der Heizflächen montiert werden. Die messen dann nicht die Raumtemperatur, sondern die höhere Strahlungstemperatur, bei Funk hat man da keine Einschränkungen, dafür bezahlt man für den "Luxus".:(

Normalerweise sollten die von mir vorgeschlagenen Funk-Überwachungs-Sensoren die 20m ins Obergeschoß überbrücken können, aber da eine Decke dazwischen ist, hängt das von der Konstruktion der Decke ab, ob die Funk-Wellen oben ankommen. Bei Altbau-Holzbalkendecke und Fußboden sicher kein Problem, bei einer stahlarmierten Neubau-Betondecke ein großes Problem und ich vermute, da kann Dir auch kein Repeater helfen, da dieser nur Schaltsignale weiterleiten kann. Hallo, liest hier einer mit, der es genau weiß, - bitte melden!:D
Aw: Bitte um Eure Hilfe - Kein Lösungsansatz
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.12.2012, 13:44
Hi cuore08,

danke für deine Hilfe.
Ich versuch nun mal den einfachen weg.

danke und Lg