Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Bausätze und Zubehör

Frage zum Camcorder-Audio-Mixer CAM1

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 7
Frage zum Camcorder-Audio-Mixer CAM1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.02.2018, 21:29
Hallo zusammen,

ich wüsste gerne, für welche Kopfhörerimpedanz der CAM1 geeignet ist?
Möchte daran nämlich einen Bayerdynamik DT-100 anschließen, bin mir aber nicht sicher, für welche Impedanz ich mich entscheiden soll 16 Ohm oder 400 Ohm.

Vielen Dank vorab

Nadine
Aw: Frage zum Camcorder-Audio-Mixer CAM1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.02.2018, 09:03
Auf welches Gerät genau referenzierst Du Dich genau?

Ein 400Ohm Kopfhörer lebt von der maximalen Ausgangsspannung eines Kopfhörerausganges, ist also uU etwas leise. Bei 16 Ohm fließt vglw. schon mehr Strom, der dann zusammen mit der gleichen Spannung mehr Leistung zieht und dann lauter sein kann. Du kannst immer einen hochohmigen Kopfhörer anschließen, da passiert nix, außer daß er evtl. zu leise ist (auch bei max. Lautstärke).
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.
Aw: Frage zum Camcorder-Audio-Mixer CAM1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.02.2018, 10:59
Wenn es dieser Mixer ist dann kann es der 16 Ohm Kopfhörer sein.

Gruß
Aw: Frage zum Camcorder-Audio-Mixer CAM1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.02.2018, 08:22
k.brueser: danke!
Der wird es sein, mir hat die "Suchfunktion" trotz immer weiterer Kürzung des Suchbegriffes kein Ergebnis gebracht... ;)
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.
Aw: Frage zum Camcorder-Audio-Mixer CAM1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.02.2018, 08:36
Ja genau, dieser Mixer ist es.


Vielen Dank noch mal an alle Mitwirkenden.
Aw: Frage zum Camcorder-Audio-Mixer CAM1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.03.2018, 09:39
Noch mal zum Thema eine Frage:
Was wäre bei Impedanzen von 8 Ohm bzw 25 Ohm?

Der Camcorder-Audio-Mixer CAM1 hat am Kopfhörerausgang einen Widerstand von 15 Ohm liegen, die Kopfhörerspulen liegen parallel. Also sind meiner Meinung nach die Entwickler von einem Kopfhörer mit 2x32 Ohm ausgegangen, oder habe ich da jetzt einen Denk oder Verständnisfehler gemacht?


Vielen Dank vorab

Gruß
Nadine
Aw: Frage zum Camcorder-Audio-Mixer CAM1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.03.2018, 09:07
R14 liegt nicht parallel sondern in Serie und begrenzt so den Ausgangsstrom bestenfalls.
R14 würde also zusammen mit der Kopfhörerimpedanz einen "Spannungsteiler" bilden. Bei 16 Ohm wäre es also 50%, in dem Fall aber auch die Version mit der maximalen Ausgangsleistung (Leistungsanpassung herrscht, wenn der Innenwiderstand gleich dem Lastwiderstand ist).
Bei 8 Ohm, würe ein etwas höherer Laststrom fließen, aber bei weniger Ausgangsspannung (33%).
Bei 25 Ohm grad umgekehrt, der Laststrom sinkt, aber mehr Spannungsanteil von dem, was am IC1-Pin7 theoretisch rauskommt.

Anschließen kannst jedenfalls alles was Du an Kopfhöreren hast, manche (sehr hochohmige) könnten uU etwas "leise" sein...
Kannst auch damit an einen weiteren Line-In von irgendwas anderem gehen, funktioniert auch, obwohl dort die Eingangsimpedanz meist bei 10kOhm liegt, also praktisch kein Laststrom mehr, aber "volle" Spannung. Kann den Line-In dann evtl. übersteuern, wenn man "zu laut" aufdreht aber mehr passiert nicht...
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.