Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Sicherheit und Überwachung

Reichweite erbärmlich

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 12
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

Homematic IP Neigungs- und Erschütterungssensor HmIP-STV

Artikel-Nr.: 151979

zum Produkt
Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.02.2023, 15:44
Meinen Sensor habe ich auf der Innenseite meiner Postkastenklappe aufgeklebt.
Obwohl dieser nur 20 Meter weit weg vom Haus ist, habe ich 0,0 Empfang am Sensor.
In der Gartenhütte, welche nur noch 10 Meter vom Sensor entfernt ist habe ich deshalb eine HM Steckdose eingesteckt und sogar dessen Reichweitenverlängerung aktiviert. Immer noch 0 Empfang am Sensor. Die Steckdose hat aber vollen Empfang zum AP.

Wenn ich ihn rausnehme und die Hauszufahrt in Richtung Haus gehe, dann schlägt er an.
Mein Briefkasten ist zwar aus Metall aber doch nicht aus Blei. Aber selbst wenn ich ihn aus dem Briefkasten rausnehme und oben darauf lege, dann geht er immer noch nicht, bzw mit einem Empfangs-Stricherl hin und wieder. Aber auch sehr zeitverzögert.
Das verstehe ich nicht. Hat der Sensor wirklich so eine erbärmliche Reichweite???? Dann entsprechen aber die Angaben des Herstellers keinesfalls der Richtigkeit. Eine echte Enttäuschung zumal die ELV Projekte genau so ein Projekt vorstellen (Sensor schlägt an wenn Post da ist).
In der App zeigt es übrigens auch stets das Symbol an, dass er keine Verbindung zum Gerät hat.
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.04.2023, 22:25
Hast Du mal zum Vergleich ein anderes batteriebetriebenes HmIP Gerät im Briefkasten plaziert? Könnte ja sein, dass der Briefkasten die Drahtloskommunikation hinreichend stört.
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
13.04.2023, 11:57
Wie vorhin schon geschrieben, ist es das gleiche wenn ich den Sensor aus dem Briefkasten rausnehme und drauflege oder mich einen Meter daneben damit hinstelle.
Derzeit geht es nur mit der Reichweitenverlängerumg einer HMIP Steckdose, die völlig sinnlos in der Gartenhütte steckt. Aber selbst mit dieser kommt oft das Antennensignal und warnt vor dem fehlenden Empfang.
Was mir inzwischen aufgefallen ist: Es ist ärger wenn es kalt (
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
06.06.2023, 16:50
Moin!

Ich habe gerade dasselbe Problem.
Meine CCU2 hat schon eine Stabantenne, deren Stellung für die anderen Sensoren und Aktoren bereits in stundenlanger Feinarbeit optimiert wurde.
Ein HM-LC-Bl1PBU-FM Rolladenaktor auf der Innenseite der Wand wird noch relativ gut empfangen, der HmIP-STV auf der Außenseite (Verblendmauerwerk + Gasbeton dazwischen) ist natürlich deutlich schlechter dran. Da klappt der Empfang manchmal nicht mehr.

Hat schon jemand eine Idee, wie man die Sendereichweite steigern kann?



Grüße aus dem Norden
Matthias
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
13.06.2023, 13:59
Hallo zusammen,

ich habe zwar keine Reichweitenprobleme mit meinen aktuell installierten Sensoren, aber ich denke darüber nach, wie ich ein Gartenhaus in 300m Entfernung in dörflicher Umgebung sichern kann. Dabei frage mich schon lange, ob ELV nicht ihre beiden Paradeprojekte Homematic IP und LoRaWAN zusammenbringen kann. Wobei ich gar nicht mal von der Anbindung der LoRaWAN-Sensoren an das notwendige LoRaWan Gateway rede, sondern nur von der LoRa Technologie zur Langstreckenübertragung einfacher Sensorimpulse (z.B Schaltimpulsen) an den HM Accesspoint bzw der CCU.

Überlegt mal: mind. 300m Reichweite und das mit einem freien zugelassenen Funkfrequenzbereich!

Hier würde ich mir wünschen, das sich ein Admin / Experte von ELV hier mal offiziell dazu äussern würde. Danke!!!

Übrigens, ich bin zum ersten Male hier aktiv und habe zu meiner Frage leider nichts passendes gefunden.

Viele Grüße

Helmut
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
18.06.2023, 19:19
und hoch...
Gibt es hier keine admins oder ELV Techniker, die meine Frage zumindest kommentieren können?

VG

Helmut
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
24.06.2023, 14:56
Ich habe ein ähnliches Problem:
Meine ELV Garten Ventile mit HmIP-MOD-OC8 sind schlecht erreichbar, etwa 15 m vom HmIP-RFUSB
entfernt.

Es wird UNREACH und -58dbm/ -92dbm angezeigt.
Warum ist das so unterschiedlich?
An gleicher Stelle lief eine Rainbird Beregnungszentrale und mehrere Funksteckdosen problemlos.
Was kann ich tun?

Gruß

Reinhard
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
04.08.2023, 12:30
Das ist immer sehr individuell. Beim HmIP-RFUSB habe ich z.B. am Raspberry 4 die Erfahrung gemacht das es selbst mit einer USB Verlängerung grenzwertig ist. Am x86 Rechner läuft der gleiche Stick jetzt prima.In dem Fall hatten aber alle Geräte logischerweise schlechte Werte. Verschiedene Funkprotokolle und verschiedene Hersteller lassen sich nicht direkt vergleichen, außerdem kommt es darauf an wie weit der Hersteller die erlaubten Sendeleistungen ausnutzt.

Was den Neigungssensor angeht. Ich hatte das ältere größere Modell und dieses war absolut ungeeignet für die Überwachung. Nicht nur wegen der Funkreichweite, sondern auch weil er nicht jede Klappenöffnung als solche erkannt hat. Die Fenstersensoren sind wesentlich besser geeignet.

Ich habe meinen Metallbriefkasten mit dem HmIP-SWDO ausgestattet. Die Lösung funktioniert bei einem HAP der ca. 20m entfernt ist. Allerdings überlege ich auf den Sensor mit Magneten umzusteigen, da der tiefere Temperaturen aushält, wenn auch bei etwas geringerer Reichweite. Bei plus 5 Grad ist laut Datenblatt bei dem optischen Sensor Schluss, bei Minus 5 hat er dann seine Mitarbeit aufgekündigt bis es wieder wärmer wurde.
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.08.2023, 01:27
Hallo ich hatte bis vor paar Tagen auch Probleme mit meinen Sensoren im Briefkasten ich habe dann wlan Antenne an den Sensoren angelötet und die Antenne außerhalb des Briefkasten montiert seit dem habe ich keine Probleme mehr
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.08.2023, 22:19
Hallo, auch ich habe Probleme mit der Reichweite meines HmIP-STV dieser ist 50m Luftlinie von meiner CCU3 entfernt und nicht eingebaut in irgendwelche Briefkästen etc. ich wollte diesen eigentlich für eine Parkplatz Sperre verwenden um a zu sehen ob diese sich unten/ oben befindet oder b jemand dort gegen gefahren ist (welches leider bereits 5x mit Fahrerflucht der Fall war).
Kann die Antenne anders verlegt werden anstatt im Kreis oder kann dort ein längeres/ anderes Kabel als Antenne angelötet werden?
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.08.2023, 09:19
Die Antennenleistung würde besser werden, wenn man sie im 90° Winkel von der Platine abstehend montieren würde, also aus dem Gehäuse raus.
Du kannst auch versuchen, manchmal hilfts, das Antennenkabel in der Länge zu Verdoppeln, also aus dem "lamda/4"tel Strahler einen "lamda/2" zu machen (Halbwellendipol). Das erhöht zwar die Antennenimpedanz etwas (ca 60 Ohm statt 50 Ohm), aber je nachdem was ELV in dem Kasten genau verbaut hat, kann es auch besser sein.
Der Versuch kostet nicht viel. Draht gleicher Länge draufzwirbeln - und Löten bei Verbesserung - und im Gehäuse belassen (obwohl das eh nur IP20 ist - also eh "nix")
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.
Aw: Reichweite erbärmlich
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.01.2024, 16:12
Habe gerade die Ankündigung zum neuen Bausatz "LoRa® Remote ELV-EM-RE1" gefunden. Ist das die Antwort auf meinen Beitrag hier am 13.06.23 bzw. 18.06.23 (siehe oben)? Falls ja, dann würde ich die bis jetzt vermisste Antwort seitens der ELV Experten verstehen. Dann wäre das ja die Lösung für die hier genannten Reichweitenprobleme der Homematic IP Sensoren, richtig?

Na dann warten wir die nächste Ausgabe des ELV-Journals ab. Da sollen dann die Details veröffentlicht werden. Ich bin sehr gespannt!
Profil erstellen