Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Einschaltstrombegrenzer

Verzögerungszeit

Beiträge zu diesem Thema: 3
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen
Verzögerungszeit
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
24.04.2015, 22:53
Ich möchte das Gerät an einem Generator (Inverter) für eine Kreissäge betreiben.
Der Generatorvertrieb sagt das Gerät taugt dafür nicht.
Woanders lese ich, dass eventuell die Zeit mit dem verringerten Strom zu kurz ist.
Durch welche Bauelemente wird die Verzögerungszeit bestimmt und wie ist die vorgesehen?
Die Schaltung habe ich unter folgendem Link gefunden.
http://www.elv-downloads.de/service/manuals_hw/75619_esb54_km_g_080225.pdf
Aw: Verzögerungszeit
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.04.2015, 09:10
Ich würde mal C21 auf 100u erhöhen oder auch C16
Kein Backup - kein Mitleid!
Aw: Verzögerungszeit
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.10.2016, 12:45
Ist das jetzt eine Expertenmeinung und auch getestet oder nur so aus dem Bauch heraus?
Kann jedenfalls so nicht funktionieren. C21 und C16 haben mit dem Signal nichts zu tun, die liegen am Spannungsteiler für den Arbeitspunkt der Opamps. Bestenfalls könnte C20 was bewirken. Der ist aber ein SMD Bauteil. Also wäre es eigentlich nur möglich den NTC oder R3/R4 zu modifizieren.
Jedenfalls ist bei mir die Umschaltdauer äußerst kurz (weniger als 0,1 sec) - getestet mit einem 1KW Regeltrenntrafo und einer 75W Ersa Lötpistole. Mit einem kleinen Steckernetzteil bleibt das Relais aus.
Profil erstellen