Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Starke Sonnenfleckenaktivität verursacht Funkausfälle

Am 3. Juli verursachte ein so genannter X-Class-Flare auf der Sonne einen umfangreichen Ausfall von Funkdiensten auf der Erde und im Orbit.

Derzeit nimmt die Sonnenfleckenaktivität im 11-jährigen Sonnenfleckenzyklus wieder zu und erreichte einen Höhepunkt am 3. Juli mit einem Ausbruch der Stärke R3 im fünfstufigen Bewertungssystem der Störungen durch Sonneneruptionen. Bei einem Flare werden hohe Energiemenge in kurzer Zeit abgestrahlt und Magnetfeldstrukturen in den erreichten Gebieten zerstört. Dadurch wurden auf der Erde großflächig für etwa eine Stunde Funkdienste wie Radiosender, aber auch das GPS-System gestört. Der Höhepunkt trat um etwa 14:30 UTC auf.

Weitere Informationen finden Sie hier

Screenshot: Space Weather Prediction Center, National Oceanic and Atmospheric Administration