Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Wasserstoffauto-Prototyp für 15.000 Euro vom DLR vorgestellt

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat seinen wasserstoffbetriebenen SLRV auf die Straße gebracht

Was verhindert den massenhaften Einsatz der Brennstoffzelle im PKW? Vor allem hohe Preise wegen noch fehlender echter Massenproduktion und die noch nicht weit ausgebaute Infrastruktur. Ersterem will das DLR mit seinem kompakten, 3,8 m langen Pendler-/Carsharing-Fahrzeug SLRV (Light Regional Vehicle ) begegnen. Es reicht für den Transport von zwei Personen über bis zu 400 km Reichweite und könnte damit tatsächlich einen Weg zu einem preiswerten Kleinwagen aufzeigen, der genau die Basisfunktion eines Autos bietet – den bequemen, emissionsfreien Transport von A nach B zu einem günstigen Anschaffungspreis. Es ist sehr leicht und gleichzeitig besonders sicher. Dafür sorgt die nur rund 90 Kilogramm schwere Karosserie in Sandwichbauweise, die eine sehr hohe passive Sicherheit bietet. Dieser innovative Leichtbauansatz kombiniert mit einem hocheffizienten Brennstoffzellenantrieb ermöglicht eine ressourcenschonende sichere Mobilität. Am 1. Oktober 2020 hat das DLR-Institut für Fahrzeugkonzepte einen ersten Prototyp dieses leichten Pendlerfahrzeugs vorgestellt.

„Als neuartige Mobilitätslösung in der Klasse der Leichtfahrzeuge zeigt das SLRV, wie sich Fahrzeugtechnik, Nutzungsbedingungen und Wirtschaftlichkeit vereinen lassen. Damit ist es ein greifbarer Baustein und eine Technologieplattform für lokal emissionsfreie, leise und individuelle Mobilität“, sagt Prof. Tjark Siefkes, stellvertretender Direktor des DLR-Instituts für Fahrzeugkonzepte.

Für den Antriebsstrang haben die DLR-Forschenden eine kleine Brennstoffzelle mit 8,5 Kilowatt Dauerleistung mit einer Batterie verbunden. Diese liefert zum Beschleunigen zusätzliche 25 Kilowatt Leistung. Diese Kombination wiegt weniger als herkömmliche Batteriesysteme, sorgt für eine Reichweite von rund 400 Kilometern und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometern pro Stunde. Mit an Bord zwischen den beiden Sitzen ist ein 39 Liter fassender Drucktank, der 1,6 Kilogramm Wasserstoff bei 700 Bar speichern kann. Die Abwärme der Brennstoffzelle nutzt das SLRV zum Heizen des Innenraums. Zusätzlich wirkt sich die gute Wärmeisolierung der Sandwich-Karosserie im Winter positiv auf den Energieverbrauch der Klimaanlage des Fahrzeugs aus.

Hinsichtlich Anschaffungskosten rechnet das SLRV-Team zurzeit mit circa 15.000 Euro.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bild: DLR (CC-BY 3.0)