Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

ELV Agent wurde aktiviert.
ELV Agent wurde geändert.
ELV Agent wurde deaktiviert.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Homematic Zentrale CCU2 für Smart Home / Hausautomation inkl. 12 Monate CloudMatic connect

UVP CHF 117,69 ** CHF 86,86

zzgl. MwSt.
ggf. zzgl. Versandkosten

sofort versandfertig Lieferzeit: 3-4 Arbeitstage2

  • 103584
  • 4047976035847
Die Homematic Zentrale CCU2 übernimmt vielfältige Steuerungs- und Kontrollfunktionen Ihrer Hausautomation. Als Schnittstelle zwischen Homematic und Homematic IP (ausgenommen Homematic IP Wired) und dem Internet ermöglicht die CCU2 Ihnen zudem einen Fernzugriff auf Ihr Haus.
Die Homematic Zentrale CCU2 übernimmt vielfältige Steuerungs- und Kontrollfunktionen Ihrer... mehr

Mittelpunkt in Ihrem Smart Home
Die Zentrale übernimmt als zentrales Element des Homematic Systems die Verwaltung, Steuerung, Konfiguration und Kontrolle aller Homematic und Homematic IP Geräte (Ausgenommen Homematic IP Wired) einer Hausinstallation. Ihre Bedienung erfolgt komfortabel am PC über eine modern gestaltetete und überarbeitete Bedienoberfläche (WebUI). Hierüber sind die Konfiguration, die Bedienung sowie die Statusabfrage der Homematic Geräte einfach und übersichtlich möglich.

  • Steuerung, Konfiguration und Verknüpfung aller Homematic Geräte aus den Bereichen Heizen und Energiesparen, Verschlusstechnik, Licht und Leistung, Sicherheitstechnik und Wetter
  • Steuerung und Verbindung von Funk- und drahtgebundenen Komponenten des Systems Homematic; für die Kommunikation zwischen Homematic Wired-Geräten und der Zentrale in Ihrem Smart Home dient das optional erhältliche Homematic RS485-Gateway 
  • Alle Homematic IP Funk Komponenten lassen sich über die CCU2 anbinden (Homematic IP Wired wird jedoch nicht unterstützt)
  • Komplexe Steueraufgaben über WebUI mit individuell erstellbaren Logikprogrammen realisierbar
  • Auch Zugriff per Smartphone möglich mit der EASY-App (über CloudMatic connect)
  • Sprachsteuerung mit Amazon Alexa möglich (über CloudMatic connect)
  • Ermöglicht auch das Einrichten direkter Verknüpfungen zwischen Homematic Geräten, auch wenn diese ohne Einsatz der Zentrale arbeiten sollen
  • Hohe Funkreichweite bis 400 m (Freifeld)
  • Funk-Schnittstelle, USB-Host/-Device, Ethernet 10/100 Mbit/s
  • Direkter Einsatz am IT-Übergabepunkt (Router), für Wandmontage oder Tischaufstellung
  • Interner Speicher über microSD-Speicherkarte erweiterbar, z. B. für das Einbinden von Drittanbieter-Anwendungen
  • Einfacher Austausch von Geräten und Zentrale in einem laufenden System möglich, automatische Anmeldung neuer bzw. ausgetauschter Geräte, automatisches Backup- und Reset-System für jederzeit möglichen Zentralentausch
  • Zusätzliches Betriebssystem als Rettungsfallschirm
  • Wahlweise in deutscher oder englischer Sprache bedienbar

Kompatibel mit OSRAM LIGHTIFY und Philips HUE für eine intelligente Lichtsteuerung
Ab sofort ist das Homematic System neben mit dem innovativen LIGHTIFY-System des deutschen Markenherstellers OSRAM auch mit Philips HUE kompatibel. Dafür benötigen Sie lediglich die Homematic Zentrale CCU2 und das WLAN-Gateway des LIGHTIFY-Systems bzw. die HUE-Bridge (mind. 2.0) von Philips. Durch die Anbindung der LED-Lichtkomponenten erweitern sich die Möglichkeiten der intelligenten Lichtsteuerung durch Homematic erheblich. Alle Lampen und Leuchten von LIGHTIFY oder HUE können Sie künftig komfortabel über die WebUI der CCU2 einstellen und steuern, und auch das Verknüpfen mit vielen Homematic Komponenten ist mit wenigen Klicks erledigt. Auf Wunsch können Sie auch die Zigbee-LED-Lampen von innr integrieren, wenn Sie diese LED-Lampen über das LIGHTIFY WLAN-Gateway oder über die HUE-Bridge betreiben.

12 Monate kostenloser Fernzugriff auf Ihr Smart Home mit CloudMatic connect
Beim Kauf einer CCU2 erhalten Sie einen persönlichen Gutscheincode im Wert von 23,95 Euro, mit dem Sie sich für einen kostenlosen und unverbindlichen 12-monatigen "CloudMatic connect" Premium VPN Zugang auf meine-homematic.de anmelden können. Über die sichere und komfortable Anbindung von meine-homematic.de greifen Sie über das Internet auf Ihre Haussteuerung zu. Sie erhalten einen Fernzugriff per Webbrowser oder App von einer beliebigen Anzahl von mobilen Endgeräten auf eine Homematic Zentrale CCU2.

Der persönliche Gutscheincode befindet sich auf der beiliegenden Informationsbroschüre "Die Online Dienste für Ihre Homematic".

Hinweis: Für einen schnellen und einfachen Internet-Zugriff auf die Homematic Zentrale CCU2 wird der kostenpflichtige Dienst "meine-homematic.de" empfohlen.  

Alternativ kann ein Internet-Zugriff auch über einen eigenen VPN-Tunnel realisiert werden, hierzu werden jedoch entsprechende Netzwerkkenntnisse vorausgesetzt.

Beurteilungsüberblick
Wählen Sie unten eine Reihe aus, um Bewertungen zu filtern.
5
23
4
10
3
3
2
2
1
3
Durchschnittsbewertung
Gesamt
4.15
41 Bewertungen
verifizierter Verkauf 07.07.2020

Erfüllte nicht meine Anforderungen

verifizierter Verkauf 06.02.2018

Hat Ihre Macken aber im Großen und Ganzen sehr gut

verifizierter Verkauf 04.01.2018

Dies ist meine 5.Homatic im 5. Objekt weil sie sogut zu händeln ist

verifizierter Verkauf 17.10.2017

Produkt technisch in Ordnung. Leider unzureichende Dokumentation.Hinweise über zB. Speicherauslastung fehlen. Mir ist keine Anleitung des Herstellers bekannt in der typische Angaben zur Auslastung der Zentrale gemacht werden. Wie kann man diese erkennen? Erst wenn die CCU abstürzt...oder?Mir fehlt technische Doku zum Produkt Homematic. Ist eine Marke für Bastler. Leute die Smart Home einfach einrichten wollen ( kein Techniker) kann man zu Homematic nicht raten!

verifizierter Verkauf 28.06.2017

Die CCU2 selbst ist ok, kenne das Prinzip von einer früheren CCU(1)-Anwendung, die ebenfalls noch aktiv ist.Eine Katastophe ist die Einrichtung der Kommunikation über Internet und Smartphone:- verwirrende Zuständigkeiten (meine-homematic und/oder cloudmatic)- verwirrende Zugangsdaten. die alle NICHT funktionieren- die versprochene sorgenfreie Steuerung mit cloudmatic smarthome läuft nach 2 Tagen Probieren immer noch nichtZusammenfassung:- Die CCU2 funktioniert wie gewohnt, Bedienung über WebUI kein Problem- Die Einrichtung des Zugangs zur Steuerung über Smartphone ist schlichtweg eine Katastrophe - nicht geht so einfach wie beschrieben!

verifizierter Verkauf 09.03.2017

Flexible Anbindung an viele Systeme durch ADDon´s.Superschnelle Signalweitergabe über Funk - z.B. kann man keinen Unterschied erkennen, ob eine Lampe durch die CCU einen Aktor schaltet oder eine Leitung mit Draht die Lampe erhellt. Geniale Zusatzfunktionen ohne Ende zu einem kleinen Preis. Kein Kabelgewirr, Fehlschaltungen, Drahtbrüche in den Klemmen usw. die eine Installation sehr vereinfachen.

verifizierter Verkauf 03.02.2017

Lieferung, Installation, Inbetriebnahme,Funktion alles o.k.

verifizierter Verkauf 01.02.2017

Ich bin vollumfänglich zufrieden.

verifizierter Verkauf 28.01.2017

Für Technik affine Anwender ist das Homematic System mit der CCU2 einfach zu bedienen und macht richtig Spaß. In jedem Fall sollte man sich die Anleitungen ausführlich durchlesen!Für Laien, die einfach verständliche Oberflächen lieben und ihren Router nur per Assistenten einrichten, ist die Weboberfläche der CCU2 meiner Meinung nach nicht geeignet, daher gibt es einen Stern Abzug bei der Bewertung.Für Experten gibt es die Möglichkeit, die CCU2 mit Erweiterungen zu ergänzen. So gibt es REST-Schnittstellen sowohl ein- als auch ausgehend, die mit der Basis CCU2 kaum Wünsche übrig lassen. Hierfür gibt es einen Zusatz-Stern, so dass die Gesamtbeurteilung bei 5 von 5 Sternen liegt.

verifizierter Verkauf 05.01.2017

Schnelle Lieferung.Recht gute Dokumentation.Mit CUxD gut erweiterbar dadurch fast so flexibel einsetzbar wie FHEMDummerweise habe ich beim Bestellen nicht umrissen, wie hilfreich und gut der AIO Creator ist. Nun muss ich eben etwas drauf zahlen.

verifizierter Verkauf 25.10.2016

Umfangreiche Steuerungs- und Überwachungsfunktionen

verifizierter Verkauf 19.08.2016

Hervorragend! Anfänglich dachte ich, die Bedienung sei zu kompliziert. Ist sie aber nicht und die Funktion ist von Anfang an gegeben. Die Rollladen wie auch das Licht schalten wie gewünscht, absolut zuverlässig. Mit der Steuerung REViComfort hatte ich andere Erfahrungen gesammelt.

verifizierter Verkauf 01.03.2016

Einfache Installation und gute Kontrollmöglichkeiten

verifizierter Verkauf 27.11.2015

Ich bin verunsichert. 1. Gerät, was ich vor 2 Jahren kaufte, verabschiedet sich langsam und ist zur Zeit nur noch ein Zufallsgenerator. Desshalb kaufte ich eine Zweite. Jedoch weder am USB noch übers Netzwerk war es möglich, auf die Oberfläche zu kommen. Auch die RESET-Taste funktionierte nicht. Was mache ich falsch. Mit der ausführlichen Fehlerbeschreibung hatte ich das marode Gerät zum Umtausch zurückgesandt. Bis jetzt erhielt ich keine Bestätigung, ob das Gerät angekommen ist und bis wann ich das Ersatzgerät bekomme. Was soll ich davon halten?

verifizierter Verkauf 01.06.2015

sehr vielseitige Anwendungen und kombinierbar mit anderen Hausautomationen.Ich hoffe,es kommen noch andere Komponenten auf den Markt die mit der CCU2,ausbau-bzw.erweiterbar sind.Dadurch kann ich ohne großen techn.Aufwand meine Anlage aufbauen.

verifizierter Verkauf 24.01.2015

Gutes Preis-Leistung-VerhältnisSehr vielfältige MöglichkeitenInstallation erfordert gute IT-/Netzwerk-Kenntnisse und etwas GeduldOptimale Erweiterungsmöglichkeiten

verifizierter Verkauf 02.01.2015

Ich werde die Homematic für die Automatisierung der Kirche in unserer Gemeinde benutzen.In einem Musteraufbau mit einigen Wiredkomponenten konnte ich mich sehr gut einarbeiten in die Bedienung und Konfiguration der Homematic. Dabei wachsen weitere Ideen zur Automatisierung vieler Gebäudeteile der Kirche. Ich finde die Programmierung und andere Bedienungen zur Konfiguration selbsterklärend. Die Bedienungsanleitung der WEBUI finde ich etwas umständlich, liegt wohl an der Übersetzung aus dem Englischen.

verifizierter Verkauf 25.12.2014

Einfacher Einstieg in die Welt der Heimautomatisierung. Dank des gut ausgebautem Homematic Systems deckt das System mit der CCU2 sehr viele Bereiche der Heimautomatisierung ab. Die CCU2 arbeitet zuverlässig als Zentrale und ist nach kurzer Einarbeitung gut und verständlich aufgebaut. Lediglich die Optik der Weboberfläche könnte eine "Aufhübschung" vertragen, tut der Funktion aber keinen Abbruch. Für einen einfachen und problemlosen Einstieg in die Welt der Heimautomatisierung kann ich die CCU2 mit ruhigem Gewissen empfehlen.

verifizierter Verkauf 16.12.2014

Hab mir das System als Alarmsicherung angeschafft. Bin noch am Erproben, aber so wie ich es bis dato sehe, handelt sich um ein ausgereiftes und vielfältig nutzbares System, dass viel Potential hat. Daher 5 Punkte

verifizierter Verkauf 03.12.2014

Als "Neuling" in Sachen Hausautomatisierung ins kalte Wasser gesprungen nach einigen Abenden ELV-Seiten und Foren zu lesen. Einrichtung völlig problemlos, wenn auch die Software einen "Retro-Charme" hat und die Kabelführung besser gehen könnte. Alles in allem haben die ersten Komponenten (Heizkörperthermostat) problemlos funktioniert, mittlerweile ist die Ausstattung schon umfangreicher und alles ist ohne wirkliche Probleme, auch die Funkreichweite ist völlig ausreichend(260qm auf 2 Etagen).ach so..Spass machen tut es auch .-)

verifizierter Verkauf 11.11.2014

Im Vergleich zu dem Vorgängermodel ist die CCU2 viel schneller und hat mehrere Möglichkeiten zum Programieren. Die Umstellung von der CCU auf die CCU2 lief Problemlos. Alle Daten wurden übernommen. Das kein Display mehr vorhanden ist sehe ich nicht als Störend.

verifizierter Verkauf 06.11.2014

Nachdem ich nun seit rund 3 Jahren die CCU1 betrieben habe und dabei einen wachsenden Kreis an Aktoren und Sensoren betrieben habe, wurde die lange Wartezeit in der WebUI der CCU1 zu einer echten Geduldsprobe. Daher habe ich den Wechsel auf die CCU 2 vorgenommen und bin damit sehr zufrieden.Die Migration war problemlos hat man meine-homematic als VPN-Dienst sollte man aber beachten, dass man diesen auch noch deaktivieren muss, bevor man vollständig migrieren kann... Also für die Migration: - Es sollen vorher alle Updates auf beiden CCUs eingespielt werden (das haben wir doch sowieso gemacht, oder?). - Dann muss ein Backup auf der CCU1 erstellt werden, - unter meine-homematic-Einstellungen den Dienst deaktivieren, den persönlichen Key bei meine-homematic für die CCU2 herunterladen, - die Batterien raus und Strom aus an der CCU1. - Danach CCU2 starten, Backup einspielen (bei mir noch zusätzlich die IP-Adresse auf die gleiche Adresse der CCU1 stellen) und - im Anschluss noch die Plugins installieren. Bei den Plugins (wenn man es schon länger nicht mehr gemacht hat) muss man darauf achten, dass man wirklich die .gz Datei hochlädt (Safari unter MacOS entpackt das direkt beim Download - also besser Firefox oder ähnliches nutzen). - Danach funktioniert fast alles wie gewohnt. Ich hatte ziemliche Sorgen bei meinen ganzen Geräten aber alle Funktionen laufen wunderbar. Ich habe mir noch eine kleine USV in Form einer Steckdose für die CCU2 besorgt, damit auch bei Stromausfall nicht gleich die Homematic aus und an geht. (damit ist der Preis der CCU2 doch wieder bei 150 Euro --- der Vorteil ist natürlich, dass man auch die Fritzbox o.ä. daran anschießen kann und somit auch bei Stromausfall noch surfen kann :-)Die WebUI spricht deutlich schneller an und ich bin insgesamt sehr zufrieden :-)Soweit ich es beurteilen kann, ist sie auch wieder stabil - ich habe keine Abstürze oder Hänger gehabt (nach ca. 4 Wochen). Also ich kann den Wechsel von der CCU1 auf die CCU2 nur empfehlen...

verifizierter Verkauf 24.10.2014

Scheint ein guter Ersatz für FHEM auf der Fritzbox zu sein. Bis jetzt keine Probleme. Ist wohl nicht gerade blitzschnell.

verifizierter Verkauf 19.10.2014

Ich habe einen Upgrade von der CCU1 auf die CCU2 gemacht, weil ich die Möglichkeit des Firmware-Updates von diversen Geräten nutzen will. Hier insbesondere die neuere Firmware für die Heizungsthermostaten und Wandthermostaten, deren Funktion doch zu Wünschen übrig lässt (siehe div. Kommentare im Forum). Allerdings zufrieden bin ich damit nicht, der Update funktioniert nicht wie beschrieben.Das Einspielen der Konfiguration der CCU1 geht problemlos - scheinbar.FW-Update Heizungsthermostat 1: startet nicht von alleine. Man muss das Gerät mit der CCU direkt verknüpfen, Update über LAN-Gateway geht nicht - das ist aber nirgends so beschrieben. Danach startet Update. Danach geht die Verknüpfung mit einem HM-Temperatursensor nicht mehr.Heizungsthermostat 2: mit CCU als Gateway, FW-Update startet nicht von alleine, im Thermostat ausgelöst, OK.Heizungsthermostat 3: FW-Update startet nicht von alleine, danach Kommunikation mit CCU tot. Erst nach löschen in CCU, Reset des Thermostaten und neu anlernen geht er wieder.Heizungsthermostat 4: FW-Update startet nicht von alleine, danach von 2 Verküpfungen mit Wandthermostat 1 Verknüpfung tot. Usw., usw. ....Im Endeffekt habe ich alle Wand- und Heizungsthermostaten von der CCU abgemeldet, einen Reset durchgeführt und danach neu angemeldet und alle Verknüpfungen wieder neu angelegt. Das ist nicht das was ich erwartet hatte!!Desweiteren habe ich jetzt Probleme mit allen meinen Fenstersensoren. Diese melden zwar offen/geschlossen an die CCU, aber die Bestätigung der CCU kommt nicht an, die Fentersensoren melden (fast immer) rot.Ansosnten: Ja, die CCU2 ist merklich schneller als die CCU1, ich vermisse den Batterie-Notstrom.Deshalb insgesamt nur 3 Sterne.

verifizierter Verkauf 15.09.2014

Meine ccu2 hängt hinter einer FB7390. Leider verleirt Sie aller 2 Tage die Verbindung.(Nur ein Reset hilft) Nach einschlägigen Foren hilft nur ein Tausch. Trotzdem das Problem durch mehrere ähnilche Fälle bekannt ist, ist bisher seitens des Herstellers keine Reaktion erfolgt. Eigentlich schade.

verifizierter Verkauf 23.08.2014

Das Homematic System ist offensichtlich sehr flexibel, aber für technische Laien wirklich nicht zu empfehlen. Die Handbücher (WebUI-Handbuch) sind verwirrend aufgebaut und unübersichtlich. Manche wesentlich bessere und detailiertere Beschreibungen findet man im Internet (teilweise auch bei ELV), wo man sich dann fragt, warum z.B. die genaue Kanalzuordnung beim Einrichten einer Heizungssteuerung nicht genau so im Manual beschrieben steht. Sehr schnell erhält man im Forum auf Fragen eine Antwort, was wirklich empfehlenswert ist, sich dort umzuschauen. Und warum wird die einfachste Art, einen Heizkörperthermostaten mit einem Wandterhmostat über die CCU2 zu verbinden, nicht im Manual vorne in einem Kapitel "Erste Schritte" erklärt? Die Gruppen-Funktion wird einfach verschwiegen. Kurz: Wer nur eine einfache Heizungssteuerung sucht, ist mit MAX! wesentlich besser bedient (meine Meinung als Elektro-Ingenieur). Von diesem einfachen Bedien-Niveau ist Homematic noch Meilen weit entfernt. Und für die Profis, die richtig programmieren wollen, fehlt eine vernünftige Doku. Da hilft nur, sich stunden- und tagelang in die Materie einzuarbeiten. Sofern man Spaß daran hat.

verifizierter Verkauf 17.08.2014

Erst-Inbetriebnahme ohne größere Probleme möglich!

verifizierter Verkauf 26.07.2014

Bin begeistert von diesem Ding. Leider hat man auch hier, wie bei allen Geräten (nicht nur von Homematic) am Bedienungshandbuch gespart. Ich wünschte mir eine Beschreibung der Script-Sprache inklusive Beispielprogramme der einzelnen Homematic Komponenten wie diese zusammen arbeiten könnten, da es doch sehr müßig ist Komponenten und Komponentenverknüpfungen durch Testen lauffähig zu bringen. Aber es gibt ja noch das Internet. Die Webdarstellung könnte ein bisschen an der heutigen Zeit angepasst werden. Sonst ist dieses Gerät für Technikbegeisterte weiter zu empfehlen.

verifizierter Verkauf 09.05.2014

Es lassen sich alle Aktoren super Programmieren!Die Steuerung klapt problemlos.Also bei uns lässt die Jalousie keiner mehr per Hand runter oder hoch.Sogar mit dem Handy lassen sich diese jetzt bewegen!!!!Also von mir gibs 5 Sterne

verifizierter Verkauf 05.05.2014

Sehr vielseitig einsetzbar. Man kann mit einfachen Aufgabestellungen starten und die Anlage schrittweise immer weiter ausbauen.Vorteile:- Durch die Weboberfläche lassen sich einfache Abhängikeiten schnell einstellen.- Sehr gute Unterstützung durch die ELV Technik. Meine CCU war defekt, ich hätte den Fehler nicht erkannt und hätte alles zurückgeschickt.
Tip:Komplexere Aufgabenstellungen vorher in den Foren recherchieren. Teilweise ist die Umsetzung ohne Programmierverständnis doch nicht mehr ganz so einfach.

verifizierter Verkauf 05.05.2014

Die Homematic CCU2 ist eine kompakte und leicht zu bedienende Zentraleinheit zur Hausautomationssteuerung. Die Programmierung ist leicht verständlich und für den Laien auch intuitiv möglich. Habe bisher keine Abstürze zu vermelden.Kleiner Tip: die WebUI-Hilfe kann noch verbessert werden. Einige Geräte-Einstellungen sind nicht beschrieben.

verifizierter Verkauf 13.02.2014

Super alternative zu einer Verkabelung, jedoch Schwierigkeiten durch dicke Wände und Decken. Ein fettes Plus für das umfangreiche Angebot an Komponenten.

verifizierter Verkauf 21.01.2014

Große Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten. Die Beschreibung ist jedoch nicht allzu verständlich und es sind einige Programmierkenntnisse erforderlich.

verifizierter Verkauf 01.01.2014

Angeschlossen, Update gemacht, Geräte angelernt (105 Stück!)Homeputer CL installiert und läuft sofort! besser als vorher der 24/7 PC mit HomePuter CL! War viel Arbeit, aber ich bin sehr zufrieden!

verifizierter Verkauf 27.12.2013

Top! Hatte bis vor kurzem die CCU(1)! Die neue CCU ist zigfach schneller! Das Aufrufen der Programmfunktionen ist nach 1 bis 2s erledigt, was mit der Alten gefühlte 1-2min gedauert hat! Sehr gut auch die Diagrammfunktionen für meine Temp.Messstellen, das erspart mir den Einsatz der CCU-Historian um mir die Verläufe grafisch darzustellen...Gut ist auch, dass der Speicher mit mSD-Karte erweitert werden kann! Auch das Display der CCU1 vermisse ich nicht wirklich!Alles in allem, ein guter Wurf!

verifizierter Verkauf 16.10.2013

Die neue Zentrale bietet nun einen deutlich schnelleren Zugriff auf die Administrationsoberfläche. Besitzer der alten CCU1 finden sich sofort zurecht, da nur das Design ein wenig aufgefrischt wurde. Leider unterstützt die aktuelle Firmware noch kein IPv6.

verifizierter Verkauf 27.09.2013

da die Programmierung der ccu (1 & 2) sehr "komplex" ist, muß ich dem Nicht-IT-ler davon abraten, ein solches System einzusetzen. Es wäre von Vorteil, wenn irgendwo ein link oder Hinweis (um nicht zu sagen ein screendump) zu finden wäre, wie z.B. ein Schaltaktor oder Rolladenaktor in einfachster Weise zum zeitgesteuerten Verhalten überlistet werden kann. Die Programmierung einer "SIEMENS LOGO!" könnte da als Grundlage dienen.

verifizierter Verkauf 27.09.2013

Massiv bessere Performance als die CCU1. Das GUI wurde leider nur marginal verbessert. Trotzdem eine sehr gute Bewertung.

verifizierter Verkauf 14.07.2013

Schnell eingerichtetes Zentralgerät mit übersichtlicher Benutzeroberfläche. Anmelden der Peripherie funktioniert problemlos. Zur Programmierung ist das Lesen des Handbuches unerlässlich.

verifizierter Verkauf 12.07.2013

Benutze die CCU2 in Verbindung mit 9 Homematic Rauchmeldern, welche im ganzen Haus über 3 Stockwerke verteilt sind. Bislang tadellose Funktion und gute Funkverbindung (zwischen -33 bis -81 Tx dBm) mit allen Rauchmeldern.

verifizierter Verkauf 24.06.2013

Gelungen - die neue Zentrale ist definitiv kompakter & schicker und vor allem wesentlich schneller als die CCU 1. Der Umstieg auf 5V macht die Integration einfacher. Der Micro-SD Slot dürfte die Entwicklung von Tools beschleunigen (mechanisch könnte er noch etwas robuster werden...) Den Entfall des Displays und des Batterie-Backups finde ich absolut in Ordnung. Schön für die kommenden Versionen fände ich noch die Möglichkeit mehrere 485 Bus-Adapter zu benutzen. Insgesamt ein guter Fortschritt.

Lieferumfang mehr
  • Homematic Zentrale CCU2
  • Steckernetzteil
  • Montagematerial
  • USB-Kabel
  • Ethernet-Kabel
  • Bohrschablone
  • Bedienungsanleitung (Deutsch/Englisch)
  • Informationsbroschüre "Die Online Dienste für Ihre Homematic" mit persönlichem Gutscheincode
  • CloudMatic connect Premium-Web-Zugang, 12 Monate für Homematic Smart Home / Hausautomation
Forum mehr
1 + 5 von 6
Thema Antworten Zugriffe Letzer Beitrag

"Die Homematic CCU2 ist noch nicht bereit" seit stunden

von kmschneider
59 1.862 sternthaler

Notstromnetzteil

von sugadady
11 1.565 gewi70

Zugriff über https / CCU2 -> CCU3

von UliR.
1 500 Christian121212

CCU2 WebUI reagiert nicht mehr richtig

von DirkWissmann
9 1.582 DirkWissmann

weitere Gruppen(Typen) erstellen / Geräte befähigen um in Gruppe aufzunehmen

von PaulchenPanther
5 387 juewie61

Fehler bei CCU2 Geräte-Firmware-Update

von Plötzenstrom
0 338 Plötzenstrom

CCU2 meldet bei sämtlichen Geräten "Gerätekommunikation gestört"

von dr.prankenstein
69 935 ELV - Technische Kundenbetreuung

Problem mit Uhrzeit auf HM-CC-TC an CCU2

von robbat
5 306 schaf34

CCU Zertifikat

von leilei
0 493 leilei

CCU2 über WLan (Android) nicht erreichbar

von leilei
3 348 leilei

CCU 2 verliert Programminhalte, bis zur kompletten Leerung

von VVogt
22 409 integer63

CCU2 und RS485-Gateway nach Stromausfall: Frage an ELV

von DocMarten
0 247 DocMarten

CCU2: Maximale Funkkanäle von 400 um 30 überschritten, was nun?

von fere
20 606 ELV - Technische Kundenbetreuung

Firmwareupdate 2.35.15 HMIP-Broll Steuerung verschwunden

von Dirk_E
6 784 Dirk_E

Virus auf der CCU

von Tolot
5 202 Christian121212

Taupunkt Berechnung von CCU1 auf CCU2 übertragen

von Dank
4 246 Dank

CCU2 // WebUI

von Hildi
2 63 Hildi

CCU2 / Firmware 2.7.8: Diagramme unterbrochen

von aron05
8 152 Christian121212

Seit V2.31.25 keine Push Nachrichten mehr.

von Joachim Mörch
1 224 ELV - Technische Kundenbetreuung

Rundsteuersignal empfangen möglich ?

von -501540
0 155 -501540

Abweichung Astrozeit

von pherb
6 306 pherb

IPv6 Unterstützung

von nanosonde
12 427 renneb

WebUI Passwort per ssh zurücksetzen?

von paulchen0815
2 589 Backjus

Programme werden gelöscht und überschrieben

von Delahoya
1 160 Manfred.B
1 + 5 von 6
Neuen Forumsbeitrag schreiben
FAQ
FAQ mehr
Warum fehlen Meßdaten im Diagramm ?

Die CCU Diagramm Funktion basiert auf einer RRD Datenbank (Round Robin Database). Hier wird für die verschiedenen Zeitbereiche (Tag, Woche, Monat und Jahr) ein entsprechend großer Speicherbereich angelegt und reserviert, der jedoch nicht wie bei einer Datenbank im laufe der Zeit erweitert wird, sondern wie ein Ringpuffer arbeitet und alte Werte dann überschreibt.

 

Ein weiteres Merkmal dieses Verfahrens ist, dass man für längere Zeiträume versucht die Daten zu verdichten, was dann dazu führt, dass die Anzeige unschärfer wird, damit die Darstellung immer auch noch einen Trend zulässt, da ja auch wie beschrieben der Speicherbereich für den betreffenden Zeitraum zu Anfang festgelegt wird.

 

Bei dem Export eines dargestellten Diagramm sieht man, dass die Anzahl der Zeilen genau den Zeitbereich abdeckt, der hier zugrunde liegt. Nun sendet aber der Sensor nicht zu jedem Zeitpunkt, der hier als Zeile definiert wird einen Wert, sondern hat ein eigenes bedarfsgesteuertes Raster und wenn dann ein Wert zur Zentrale gelangt, wird er nach dem Round Robin Verfahren behandelt.

 

Daher eignen sich die Diagramme der CCU nur für recht einfache Messdaten Übersichten. Wird hier eine anspruchsvollere und damit dann aber auch verbundenen aufwendigeren und Speicherhungrigeren Erfassung und Visualisierung benötigt, dann sollte man dies in einem dafür speziell ausgelegtem System realisieren. Hierzu gibt es im Internet entsprechende unterschiedlicheren Lösungsansätze.

 

Denkbar wäre hier ein geeignetes System einzusetzen (Historian, Highcharts). Dieses verbindet sich dann mit der CCU über einen entsprechenden Übertragungskanal und alle Werte des Sensors werden dann im original Format an dieses System übertragen.

 

Eine solches komplexes System ist in der CCU schon aus Leistungs- und Speicherplatzgründen nicht zu realisieren und war bislang auch nicht der Focus.

Ist die Funktechnik in eQ-3 Produkten schädlich für die Gesundheit?

Im Alltag nutzen die meisten von uns heute Funktechnologien wie GSM, UMTS, WLAN oder auch Bluetooth und zunehmend auch LTE. Gerade die Aussendungen von öffentlichen Mobilnetzen mit GSM und UMTS sind praktisch an allen Orten vorhanden und Mobiltelefone sind aus unserer Gesellschaft kaum noch wegzudenken.

 

Es gibt vier wesentliche Unterschiede, warum die eQ-3 Technik wesentlich weniger belastend ist, als diese heute bereits weithin etablierten Funktechniken:

 

1) eQ-3 verwendet wesentlich niedrigere Sendeleistung. Während WLAN mit 100 mW (und teilweise sogar 1 W) sendet und in Mobilnetzen sogar Leistungen über einem Watt verwendet werden, senden die eQ-3 Geräte mit etwa 10 mW. Alleine hierdurch ergibt sich schon ein Unterschied mit einem Faktor von 10, 100 und mehr in der Sendeleistung und damit möglichen Belastung.

 

2) Hausautomationsgeräte von eQ-3 senden nur sehr selten. Entsprechend der Applikationen senden die Geräte relativ kurze Nachrichten von ca. 10 bis 30 ms und diese entweder nur aufgrund von Interaktionen des Anwenders oder im Abstand mehrerer Minuten automatisch. Für das Frequenzband, das eQ-3 verwendet, ist vom Gesetzgeber als sogenannter maximaler „Duty Cycle“ festgelegt, dass jedes einzelne Gerät nur maximal 1% der Zeit senden darf, d.h. nur für maximal 36 Sekunden innerhalb von einer Stunde. Die meisten eQ-3 Geräte bleiben sehr weit unter diesem Grenzwert. Üblich sind Werte von 0,001 bis 0,03%. Im Gegensatz dazu werden Technologien wie WLAN oder UMTS häufig über längere Zeiträume fast dauerhaft genutzt. Durchaus typisch ist dort ein Duty Cycle im 1-stelligen Prozentbereich. Hier ergibt sich beim Vergleich ein weiterer, sehr großer Unterschied von 2 bis 4 Zehnerpotenzen.

 

3) Zu betrachten ist insgesamt, wie viel der Energie tatsächlich in den Körper eines Menschen eingestrahlt wird. Dies hängt von der Sendeleistung, der Sendedauer und ebenso auch vom Abstand ab. Die Empfangsleistung sinkt nicht nur linear, sondern sogar quadratisch mit dem Abstand: Bei einem zehnfachen Abstand trifft nur ein hundertstel der Leistung ein.

 

Mobiltelefone werden zumeist nur wenige Zentimeter vom Kopf gehalten werden und senden leider doch einen erheblichen Teil der Sendeenergie in den Körper. Dies wird heute pro Gerätetyp mit der spezifischen Absorptionsrate („SAR“ Wert) angegeben. Typische Werte liegen bei 0,1 bis 1 W/kg. Der Gesetzgeber gestattet für Handys einen Grenzwert von 2 W/kg für die spezifische Absorptionsrate.

 

Bei fest installierten Hausautomationsgeräten liegt der Abstand im Vergleich zu einem Handy etwa bei dem 50- bis 1.000-fachen, der Faktor für die Empfangsleistung damit bei 1/2.500 bis 1/1.000.000.

 

Für die Bewertung der in den Körper eingestrahlten Energie muss das Produkt aus dem Vergleich der Sendeleistung, der Sendedauer (also des Duty Cycles) und des Abstandes betrachtet werden. Selbst die hier vorgestellte einfache Betrachtung zeigt, dass die von eQ-3 Hausautomationsgeräten eingestrahlte Energie im Vergleich zu Mobilkommunikation typisch bei weniger als einem 10-Millionstel (der Berechnung folgend etwa 7 bis 12 Zehnerpotenzen niedriger) liegen wird.

 

4) Ein weiterer Aspekt ist, welches Frequenzband verwendet wird. WLAN und Bluetooth senden im 2,4 GHz Band. Dieses Band wird auch von Mikrowellenöfen verwendet, da diese Frequenz gut zur Erwärmung von Wasser geeignet ist. Bei der Betrachtung von Strahlenbelastungen für den Menschen könnte dies eher bedenklich sein. eQ-3 Produkte arbeiten dagegen im 868 MHz Band, was auch in dieser Betrachtung ein weiteres Plus darstellt.

 

Entsprechend dieser Betrachtung kann davon ausgegangen werden, dass durch die eQ-3 Funktechnik keine Gesundheitsrisiken gegeben sind.

Manchmal kann ich das System/die Geräte nicht steuern - was bedeutet Duty Cycle?

Der Duty Cycle beschreibt eine gesetzlich geregelte Begrenzung der Sendezeit von Geräten im 868 MHz Bereich. Das Ziel dieser Regelung ist es, die Funktion aller im 868 MHz Bereich arbeitenden Geräte zu gewährleisten.

 

In dem von uns genutzten Frequenzbereich 868 MHz beträgt die maximale Sendezeit eines jeden Gerätes 1 % einer Stunde (also 36 Sekunden in einer Stunde). Die Geräte dürfen bei Erreichung des 1 %- Limits nicht mehr senden, bis diese zeitliche Begrenzung vorüber ist.

 

Im normalen Betrieb wird der Duty Cycle in der Regel nicht erreicht. Dieses kann jedoch in Einzelfällen, bei der Inbetriebnahme oder Erstinstallation eines Systems durch vermehrte und funkintensive Anlernprozesse, der Fall sein. Dies tritt beispielsweise beim Einstellen und Testen des Erfassungsbereiches von angelernten Bewegungsmeldern auf. Eine Überschreitung des Duty Cycle Limits kann sich durch eine temporär fehlende Funktion äußern.

 

Das geschilderte Verhalten ist darauf zurückzuführen, dass im 868 MHz Bereich keine Dauersender zulässig sind (maximale Sendezeit 36 Sekunden/Std) und daher werden beim Erreichen dieses Limits alle weiteren Sendevorgänge unterbunden. Nehmen Sie eine kurze Funktionsprüfung des Gerätes vor (z.B. durch Entnehmen und Wiedereinsetzen der Batterien). Sollte das Gerät danach noch nicht wieder einsatzbereit sein, ist dies auf die Überschreitung des Duty Cycles zurückzuführen und die Funktion des Gerätes ist nach einer Stunde wieder hergestellt.

Ich habe die Homematic Zentrale CCU2 per USB mit dem PC verbunden und kann einige Internetseiten oder Anwendungen nicht oder nur teilweise aufrufen/starten. Was kann ich tun?

Die Homematic Zentrale CCU2 ist primär für die Installation in einem lokalen Netzwerk vorgesehen. Wird die CCU2 über die USB-Schnittstelle mit einem PC verbunden, dann wird auf dem PC eine neue „virtuelle“ Netzwerkschnittstelle eingerichtet. Diese kann, je nach PC-Konfiguration, bestehende Netzwerkverbindungen beeinflussen. Dadurch ist es möglich, dass Anwendungen, die eine Netzwerk- bzw. Internetverbindung benötigen, teilweise oder nur eingeschränkt nutzbar sind. Nach Trennung der USB-Verbindung sind die Funktionen wie gewohnt wieder verfügbar.

 

Wir empfehlen für einen dauerhaften Betrieb der CCU2 die LAN-Schnittstelle zu verwenden und die USB-Schnittstelle ausschließlich für eine temporäre Verbindung zu nutzen.

Meine SD-Karte wird in der WebUI als nicht initialisiert angezeigt, obwohl diese vorher benutzt und nicht aus der Zentrale entfernt wurde. Kann ich meine gespeicherten Messwerte retten?

In seltenen Fällen kann es dazu kommen, dass die SD-Karte nicht korrekt erkannt bzw. gemountet wird. Dadurch wird diese in der WebUI als nicht initialisiert angezeigt. Um einen Verlust Ihrer Messwerte zu verhindern, gehen Sie wie folgt vor:

 

1. Trennen Sie die CCU2 von Stromnetz. Entfernen Sie auch das Netzwerkkabel, um besser an die SD-Karte zu gelangen.

2. Schließen Sie die SD-Karte der CCU2 an Ihren Computer an.

3. Sichern Sie den Ordner „measurement“ auf Ihrem Computer.

4. Stecken Sie die SD-Karte jetzt wieder in Ihre Zentrale und starten Sie diese neu.

5. Lassen Sie die SD-Karte in der Speicherverwaltung der WebUI neu initialisieren.

6. Wiederholen Sie Schritt 1 und 2.

7. Kopieren Sie den zuvor gesicherten Ordner „measurement“ zurück in das Hauptverzeichnis der SD-Karte.

8. Legen Sie die SD-Karte nun wieder in Ihre Zentrale und starten Sie diese erneut. Die Daten sollten nun wieder korrekt angezeigt werden.

 

Auch zuvor gespeicherte Backup Dateien von Messwerten können auf diese Weise (Schritt 7) wieder in die CCU2 geladen werden. Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass die SD-Karte nicht am Computer formatiert wird.

Wie kann ich HomeMatic Wired Komponenten in die CCU2 integrieren?

Hierfür wird die neue Hutschienenkomponente, das HomeMatic RS485 LAN Gateway, benötigt. Das RS485 LAN Gateway ermöglicht die Anbindung des HomeMatic Wired-Systems mit der Zentrale über Ethernet. Als vollwertiges Mitglied der HomeMatic Wired-Familie erfolgt die Kommunikation zwischen RS485 LAN Gateway und angebundenen HomeMatic Geräten wiederum über das HomeMatic Wired-Protokoll.

 

Der wesentliche Vorteil: Die im Haus bauseits vorhandene Netzwerk-Infrastruktur dient als Grundlage für die Anbindung, eine Verbindung über zusätzliche Busleitungen ist nicht notwendig. Bei der Installation wird das Gateway komfortabel auf Standard-Hutschienen in der Elektroverteilung montiert.

Welches Protokoll verwendet HomeMatic?
Das HomeMatic-Protokoll wurde von eQ-3 speziell für Anwendungen in der Haus- und Gebäudeautomation entwickelt. Die Entwicklung basiert auf über 20 Jahren Erfahrung. Technisch ist das HomeMatic-Protokoll ein bidirektionales Funkprotokoll. Das bedeutet z. B. jeder Empfänger ist in der Lage einen Befehl an den Sender zu quittieren.
Ich möchte mit meinem MAC ein Update bei der CCU durchführen. Nach dem Hochladen bekomme ich eine Fehlermeldung, dass die hochgeladene Datei keine gültige Software enthält. Was mache ich falsch?

Beim Safari Browser unter MAC kann es vorkommen, dass die heruntergeladene Datei automatisch geöffnet und dadurch entpackt wird. Da die CCU eine gepackte Datei erwartet und diese nicht finden kann, erscheint eine Fehlermeldung.

 

Eine Anleitung zum Deaktivieren des automatischen Öffnens von heruntergeladenen Dateien finden Sie zum Download im PDF-Format:https://www.eq-3.de/downloads/faqs/CCU2-Update-ueber-MAC.pdf

 

Alternativ kann das Update auch über andere Browser wie Firefox oder Chrome heruntergeladen werden.

Die WebUI meiner CCU wird nach Eingabe der URL http://homematic-ccu2 nicht geladen. Was kann ich unternehmen?

Sollten Sie nach Eingabe der URL http://homematic-ccu2 in Ihrem Webbrowser nicht auf die WebUI Bedienoberfläche gelangen, gibt es unterschiedliche Lösungen zur Störungsbeseitigung.

a) IP-Adresse Ihrer Zentrale eingeben https://www.eq-3.de/downloads/faqs/IP-Adresse-Ihrer-Zentrale-eingeben.pdf

b) Anschluss per USB-Kabel https://www.eq-3.de/downloads/faqs/Anschluss-per-USB-Kabel.pdf

Während des Software-Updates meiner CCU2 wurde die Stromversorgung unterbrochen. Ich kann die CCU2 nicht mehr über die WebUI erreichen. Was kann ich unternehmen?

Das Rettungssystem (Recovery System) wird nur benötigt, wenn die Software der Zentrale beschädigt wurde. Dies kann beispielsweise auftreten, wenn während eines Software-Updates die Stromversorgung unterbrochen wurde.

 

Sollte die Zentrale über die Geräte-LEDs signalisieren, dass das normale Betriebssystem nicht mehr gestartet werden kann (z.B. Power-, Internet- und Info-LED leuchten dauerhaft), muss ein Software-Update über das Rettungssystem durchgeführt werden.

Wie kann ein gesetzter Systemsicherheitsschlüssel wieder entfernt werden?

Sollten Sie bereits einen Systemsicherheitsschlüssel in Ihrem HomeMatic System gesetzt haben und die jeweiligen Komponenten noch an der HomeMatic Zentrale angelernt sein, können Sie über nachfolgende Schritte den Systemsicherheitsschlüssel aus den Komponenten entfernen:

 

Wählen Sie innerhalb der HomeMatic WebUI unter „Einstellungen“ den Menüpunkt „Geräte“, bzw. in der Konfigurationsadapter-Software „Geräte“.

 

Hier erhalten Sie eine Übersicht aller angelernten HomeMatic Komponenten, die Sie nun jeweils einzeln über den Button „Löschen“ unter der Löschoption (Dropdown-Menü) „Gerät in den Werkszustand setzen“ entfernen und somit in den Auslieferungszustand versetzen können. Bestätigen Sie diese Auswahl über den Button „Löschen“.

 

 

Bitte beachten Sie hierbei, dass einige HomeMatic Komponenten manuell in den Lernmodus versetzt werden müssen (z. B. Handsender, Wandsender, UP-Schnittstellen, ...). Dies wird auch durch eine entsprechende Service-Meldung kenntlich gemacht. Sollte keine Service-Meldung anstehen, ist der Ablern- und Reset-Vorgang erfolgreich abgeschlossen.

 

Nachdem Sie alle Komponenten über diese Vorgehensweise gelöscht und in den Werkszustand gebracht haben, besitzen diese keinen Systemsicherheitsschlüssel mehr.

 

Um den Systemsicherheitsschlüssel aus der HomeMatic CCU zu entfernen, wählen Sie in der WebUI

„Einstellungen“ - „Systemsteuerung“ - „Sicherheit“ - „Systemreset“.

 

Hierbei wird die HomeMatic CCU komplett in den Auslieferungszustand versetzt! Bei Einsatz eines HomeMatic Konfigurationsadapters wäre nach dem Ablernen aller Komponenten die Software vollständig vom Computer zu entfernen. Zusätzlich muss nachfolgender Ordner manuell gelöscht werden, sollte das System diesen nicht bereits automatisch entfernt haben.

 

Installationsordner z.B. : C:\ProgrammData\Bidcos-Service

Was muss ich in Bezug auf Störquellen bei meiner CCU oder dem Homematic IP Access Point beachten?

Jedes elektronische Gerät, bzw. jeder stromdurchflossener Leiter baut ein elektromagnetisches Feld auf.

 

Diese Felder treten in unterschiedlichsten Stärken und Frequenzbereichen auf. Dies gilt in besonderem Maße für Gegenstände, die selbst Funkwellen aussenden:

 

WLAN Router

DECT-Stationen

Fernseher

Computer

Funklautsprecher und Funkheadsets

Audio- und Videoanlagen

Alarmanlagen

Mobiltelefone und schnurlose Telefone

Mikrowellengeräte

Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen

Babyphone

uvm.

 

Diese Störungen lassen sich weitgehend reduzieren, indem man einen möglichst großen Abstand zwischen Funk-Komponenten und solchen potenziellen Störquellen einhält.

 

Wir empfehlen einen freien Aufstellort für die Zentrale oder den Access Point ohne die o.g. Störquellen in direkter Nähe (im Idealfall mind. 1 m Abstand), um eine optimale Funkabdeckung zu erreichen.

weitere Modelle
Homematic Spar-Set: Bausatz Zentrale CCU2 + mediola AIO CREATOR NEO Plugin Homematic CCU SUM-4101-d
(2)
Artikel-Nr. 122320
Ideales Angebot für alle, die mit Homematic in die Hausautomation einsteigen möchten. Die Zentrale übernimmt vielfältige Steuerungs- und Kontrollfunktionen Ihrer Hausautomation. Mit dem Mediola-AIO-CREATOR NEO erstellen Sie im...

Voraussichtliche Lieferzeit: 1 Woche

CHF 115,83 *
bausatz
ELV Homematic ARR-Bausatz Zentrale CCU2 inkl. 12 Monate CloudMatic connect HM-Cen-O-TW-x-x-2
(41)
Artikel-Nr. 132027
Die Zentrale übernimmt vielfältige Steuerungs- und Kontrollfunktionen Ihrer Hausautomation. Als Schnittstelle zwischen Homematic und dem Internet ermöglicht sie Ihnen zudem einen Fernzugriff auf Ihr Haus.

sofort versandfertig Lieferzeit: 3-4 Arbeitstage2

CHF 67,55 *
Ersatzeile
Steckernetzteil 5 V / 1,5 A, 5,5 x 2,1 mm
(1)
Artikel-Nr. 091766
mit Hohlstecker: 5,5 x 2,1 mm

sofort versandfertig Lieferzeit: 3-4 Arbeitstage2

CHF 8,21 *
Zuletzt angesehen