Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Homematic IP Hausautomation

HmIP-BWTH 230V

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 5
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

Homematic IP Smart Home Wandthermostat – basic HmIP-WTH-B-2

Artikel-Nr.: 154666

zum Produkt
HmIP-BWTH 230V
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.10.2023, 16:59
Hallo Forenmitglieder!

Ich hätte ein kleines Anliegen und hoffe ihr könnt mir hierbei weiterhelfen. Momentan verwende ich bei meiner Fußbodenheizung den "alre FETR101.715" und würde diese gerne durch eine Smarthome Variante ersetzen. Nachdem ich bei meinen sonstigen Heizkörpern auf Homematic IP Lösungen gegangen bin, würde auch hier so eine Lösung anstreben und dachte an den HmIP-BWTH 230V. Wenn ich das richtig sehe, schafft aber der HmIP-BWTH nur Sekundärseitig eine Last von 1A, was in meinem Fall nicht wirklich ausreichen wird. Ich vermute das bei meiner "Alre FETR101.715" Lösung die komplette Leistung über das Thermostat gegangen (10A bzw. 5A bei zwei Ausgängen gleichzeitig) . Danke vorab schon einmal für die Rückmeldung und im Fall, dass es nicht gehen sollte, würde ich mich über Produktempfehlungen freuen.

Schönes Wochenende!

Yoshi
Aw: HmIP-BWTH 230V
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.10.2023, 17:24
Hallo Yoshi,

Du hast also eine elektrische FBH. Möglich wäre..z.B. dort wo jetzt der Regel sitzt, einen Schaltaktor HmIP-FSM16 (uP-Variante) einzusetzen und separat im Raum einen Wandthermostat. Gibt es am Montageort auch eine 230VAC-Anschluß, dann kann man den HmIP-BWTH nehmen, ansonsten eine batteriebetriebe Version z.B. HmIP-WTH-1/HmIP-WTH-B.....
Welche Zentrale soll denn eingesetzt werden..HAP oder CCU3?
Viele Grüße..elkotek
Aw: HmIP-BWTH 230V
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
15.10.2023, 18:01
Hallo Elkotek,

vielen Dank für deine Antwort! Ich würde gerne als Zentrale den HAP benutzen, welchen ich bereits in Verwendung habe. Die Variante mit dem Schaltaktor funktioniert auf jeden Fall, danke für den Tipp. Ich werde jetzt noch nachfragen, wie es bei dem HmIP-BWTH mit der Last aussieht, weil 1A ist ja eigentlich garnichts.
Aw: HmIP-BWTH 230V
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
15.10.2023, 18:01
Hallo Elkotek,

vielen Dank für deine Antwort! Ich würde gerne als Zentrale den HAP benutzen, welchen ich bereits in Verwendung habe. Die Variante mit dem Schaltaktor funktioniert auf jeden Fall, danke für den Tipp. Ich werde jetzt noch nachfragen, wie es bei dem HmIP-BWTH mit der Last aussieht, weil 1A ist ja eigentlich garnichts.
Aw: HmIP-BWTH 230V
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
15.10.2023, 18:59
Hallo Yoshi,
ich verstehe Dein Problem..aber das eingebaute Relais ist vorgesehen zur Ansteuerung von typischen thermischen Stellantrieben. Denkbar wäre natürlich auch, dass man ein 230VAC-Schaltrelais nachschaltet, dessen zulässige Kontaktbelastung bei 10A/15A liegt. Wenn Du entsprechend Platz am Montageort dafür hast, wäre dies natürlich die kostengünstigere Lösung....einfach lösbar, mit 2 nebeneinander liegenden uP-Dosen.
Viele Grüße..elkotek
Profil erstellen