Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Wired

HMW-IO-12-Sw14-DR Strombelastbarkeit Open Collector Ausgänge

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 7

Homematic Wired RS485 I/O-Modul 12 Eingänge 14 Ausgänge HMW-IO-12-Sw14-DR

Artikel-Nr.: 092011

zum Produkt
HMW-IO-12-Sw14-DR Strombelastbarkeit Open Collector Ausgänge
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.05.2015, 19:59
Hallo!

Beim Zusammenbau des Multi IO Moduls (HMW-IO-12-Sw14-DR) ist mir aufgefallen, dass laut Schaltplan Transistoren vom Typ BCW66 verwendet werden um die Open Collector Ausgänge zu schalten.
Laut Datenblatt ist der Transistor BCW66 in der Lage 800mA zu schalten.
Die Bedienungsanleitung des IO Moduls gibt aber nur 50mA an.
Auf der Website eq-3.de sind 0,5A angegeben.
Ich vermute dass da ein Druckfehler in der Bedienungsanleitung und in der ELV Produktbeschreibung vorliegt.

Eine höhere Strombelastbarkeit als 50mA würde in vielen Fällen wohl ein zusätzliches Relais überflüssig machen.
Evtl sollte der Hersteller die Angabe im Handbuch nochmal prüfen.

Viele Grüße
Tobi
Aw: HMW-IO-12-Sw14-DR Strombelastbarkeit Open Collector Ausgänge
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.05.2015, 16:55
Hallo Tobias81

Die Open-Kollektor-Schaltausgänge des HMW-IO-12-Sw14-DR Moduls dürfen mit einem maximalen Strom von 50mA belastet werden. Die Angabe auf der eQ-3 Website ist definitiv falsch. Wir werden eQ-3 auf diese fehlerhafte Angabe hinweisen.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: HMW-IO-12-Sw14-DR Strombelastbarkeit Open Collector Ausgänge
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.05.2016, 01:30
Hab grad zwar keinen Schaltplan, aber hab mal nach BCW66 gegoogelt:
BCW66 Product Overview

Bei Ic Continues(A) steht 0.8

Das würde Bedeuten das der Ausgang bis zu 800mA aushalten müsste!

Wenn der gleiche Typ verbaut ist hat der Eröffner des Post´s recht.
Entweder hat der Support gemeint es ist auf der Herstellerseite des HM-Moduls falsch und es müsste tatsächlich 800mA heißen...

Beim lesen des Post´s hab ich gelesen...Das Modul hält 50mA aus und die Angabe in den Technischen Daten ist falsch.

Hab erst daraus geschlossen das das Datenblatt des IC´s falsch ist und nicht das vom Modul.

Die bessere Antwort wäre wohl:

Der verbaute Transistor hält tatsächlich bis zu 800mA aus. Wir werden EQ-3 auf die fehlerhafte Angabe in ihren technischen Daten Hinweisen.

Würde mir sehr helfen wenn das Modul an den Schaltausgängen wirklich mehr Strom aushält. Hatte bei einem Projekt 4 Ausgänge parallel geschaltet um die Stromlast von 50mA pro Ausgang nicht zu Überschreiten.

Hat EQ-3 schon Stellung bezogen zu der maximalen Last?
Aw: HMW-IO-12-Sw14-DR Strombelastbarkeit Open Collector Ausgänge
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.05.2016, 14:55
Hallo intruder,

wir haben den Vorgang entsprechend an den Hersteller eQ-3 weitergeleitet. Sobald wir weiterführende Informationen erhalten, werden wir diese weitergeben.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: HMW-IO-12-Sw14-DR Strombelastbarkeit Open Collector Ausgänge
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.05.2016, 14:03
Hallo intruder,

Hir die Antwort der Hersteller eQ-3 :
Die Angabe in der BDA ist korrekt (50mA). Eine höhere Last ist aufgrund der Verlustleistung und damit einhergehenden Erwärmung nicht vorgesehen.


Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: HMW-IO-12-Sw14-DR Strombelastbarkeit Open Collector Ausgänge
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.05.2016, 18:25
Hallo Homematic Freunde,

die Antwort von eQ-3 kann ich nicht so recht nachvollziehen. Laut Datenblatt fallen beim BCW66 ca 0,4 Volt bei 800mA ab. Das macht 0,32 Watt pro Transistor. Wären alle Transistoren voll belastet würden also 2,56 Watt verheizt werden. Das hört sich für mich jetzt nicht so tragisch an. Spielt man das Ganze nochmal mit 100mA pro Kanal durch hätten wir eine Verlustleistung von weniger als einem halben Watt. Kann mir nicht vorstellen dass ein Halbes Watt ein Problem wäre.
Ich kann mir jedoch zwei Gründe vorstellen warum eQ-3 solch vorsichtige Angaben macht.


1.Würde man tatsächlich alle Augänge mit 0,8A Belasten wären wir inkl. Eigenverbrauch vom Aktor bei 6,5A. Der Aktor würde das vermutlich locker aushalten. Ein Problem könnte allerdings die Verschiebung des GND Potentials werden. Bei meiner Installation beispielsweise verwende ich ein 24V Netzteil im Verteilerkasten im Keller (wo auch die meisten meiner Aktoren verbaut sind). In den einzelnen Stockwerken habe ich zusätzlich verschiedene Aktoren über ein EIB Buskabel angeschlossen. Dieses Kabel hat einen Leiterquerschnitt von 4x 0,8qmm. Würde ich über ein solche 10 Meter langes Kabel einen Aktor anschließen der 6,5A zieht würden alleine auf der Masseleitung 4,3V abfallen und das
GND Potential vom LAN-Wired Gateway im Keller zum Aktor würde sich ebenfalls um 4,3V unterscheiden. Kann mir Vorstellen dass es da trotz der differentiellen Datenübertragung irgendwann zu Datenübertragungsproblemen kommen kann. Spätestens aber bei der Verwendung zwei solcher vollbelasteten Aktoren würde der Spannung am Bus soweit Abfallen dass die Aktoren nichtmehr arbeiten können. Dieses Problem könnte natürlich durch dickere Kabel oder besser noch durch zusätzliche Netzteile in der Nähe des Aktors umgangen werden.



2.Der zweite Grund den ich mir Vorstellen kann ist weniger technisch. Ich glaube dass eQ-3 nicht will dass der Aktor zu universell wird. 50mA reichen nichteinmal aus um die meisten 24V installationsschütze anzusteuern. Man kann also nur die Relaisausgänge dafür Benutzen und muss entsprechend mehr Aktoren kaufen. Ein solches Vorgehen ist mir schon an mehreren Stellen aufgefallen. Warum z.B. kann das Modul keine Direktverknüpfungen? Oder warum können die Eingänge nicht als Tastereingänge (lang/kurz Erkennung) konfiguriert werden? Der HMW-IO-12-SW7-DR kann das. Die Hardware der beiden sieht ziemlich identisch aus. Ein anderes Beispiel ist das HMW-IO-12-FM I/O Modul. Es besitzt 12 Ein/Ausgänge die als Taster/Schalter Eingang oder auch als Ausgang konfiguriert werden konnte. Warum ist es nichtmehr Lieferbar? Ich vermute das Ding war zu universell. Ich finde ein solches Vorgehen zwar schade aber auch nachvollziehbar. Irgendwie muss ja eQ-3 auch ein bisschen Geld verdienen.


Ich denke Also dass man die Ausgänge ruhig mit ein bisschen mehr als 50mA belasten kann solange man die Stromversorgung des Aktors ein bisschen im Auge behält.

Viele Grüße
Tobi
Aw: HMW-IO-12-Sw14-DR Strombelastbarkeit Open Collector Ausgänge
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
30.05.2016, 08:53
Hallo Tobias81,

grundsätzlich empfehlen wir die Komponenten innerhalb der Vorgaben des Herstellers eQ-3 zu betreiben. Generell gilt zu beachten, dass bei Veränderungen am Gerät alle Zertifizierungen und der Gewährleistungsanspruch erlöschen. Auch für eventuelle Schäden können wir als Versandhaus bzw. der Hersteller keine Haftung übernehmen.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung