Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

ELV Agent wurde aktiviert.
ELV Agent wurde geändert.
ELV Agent wurde deaktiviert.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

ELV Bausatz 30-MHz-DDS-Funktionsgenerator-Board DDS30

CHF 129,90

zzgl. MwSt.
ggf. zzgl. Versandkosten

sofort versandfertig Lieferzeit: 3-4 Arbeitstage2

  • 099130
  • 4023392991301

Das DDS30-Board ist ein programmierbarer Funktionsgenerator, der digital generierte Sinus-, Dreieck- und Rechtecksignale ausgibt. Zusätzlich wird ein TTL-Rechtecksignal erzeugt. Neben dem Einsatz als universeller Funktionsgenerator kann das Board auch als Zeitbasis für PLL-Systeme oder digitale Empfängerkonzepte dienen.

Bausatzinformationen
Mittel
1 h
Vorbestückt
Das DDS30-Board ist ein programmierbarer Funktionsgenerator, der digital generierte Sinus-,... mehr

Die Frequenz des DDS 30 lässt sich in sehr feinen Schritten, einstellbar ab 0,25  Hz, durchgehend im Bereich von 0,25 Hz bis 30 MHz (Sinus) einstellen.
Es stehen drei digitale Modulationsarten zur Verfügung (FSK, PSK, ASK), als Modulationsquelle kann neben der intern erzeugten Frequenz auch eine externe Quelle dienen. Frequenz- und Phasenhub sind ebenso einstellbar wie die Modulationsfrequenz.
Weiterhin verfügt der DDS 30 über eine Wobbelfunktion mit einstellbaren Grenzen und ebenso einstellbarer Wobbelfrequenz sowie einen Synchronisationsausgang.
Für den Einsatz als Zeitbasis für PLL-Systeme oder digitale Empfängerkonzepte sind sowohl der Teilungsfaktor als auch der Offset für die ZF einstellbar.
Damit die Genauigkeit des Gerätes erhalten und kontrollierbar bleibt, ist es kalibrierbar.
Über eine Profilverwaltung sind bis zu 10 komplette Geräteeinstellungen dauerhaft in einem EEPROM speicherbar und von dort wieder abrufbar, so kann man oft benötigte Einstellungen schnell aufrufen.

Die Bedienung erfolgt mit einer übersichtlichen Menüführung über das vierzeilige, beleuchtete
LC-Display.

  • Programmierbarer Funktionsgenerator nach dem DDS-Prinzip
  • Einsetzbar als eigenständiger Frequenzgenerator oder als frequenzbestimmende PLL-Baugruppe in digitalen Empfangskonzepten, Teilungsfaktor und ZF-Offset einstellbar
  • Erzeugt Sinussignale bis 30 MHz, Dreiecksignale bis 1 MHz und Rechtecksignale bis 10 MHz, 0 bis ca. 1,1 Vss
  • Hohe Frequenzgenauigkeit, 50 ppm, kalibrierbar
  • Zusätzlicher Rechteck-Digitalausgang, 4,5-4,8 Vss
  • Modulationsarten FSK, PSK, ASK, Modulationsfrequenz, Frequenz- und Phasenhub einstellbar, zusätzlicher externer Modulationseingang
  • Wobbelfunktion mit einstellbarer Wobbelfrequenz und Synch-Ausgang
  • Bis zu 10 komplette Einstellungsprofile speicher- und wiederaufrufbar

Hinweis: Ein Gehäuse ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Kundenbewertungen
Wählen Sie unten eine Reihe aus, um Bewertungen zu filtern.
5
4
4
2
3
0
2
1
1
0
Durchschnittsbewertung
Gesamt
4.3
Wir nutzen Trusted Shops als unabhängigen Dienstleister für die Einholung von Bewertungen. Trusted Shops hat Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass es sich um echte Bewertungen handelt. Mehr Informationen
7 Kundenbewertungen
verifizierter Verkauf 07.11.2013

Positiv:
Idee gut... Bausatz für Praktiker zusammenzubauen.Aber.. Woran erkennt man den Elko mit langer Lebensdauer? Ist es einer der grünen oder der schwarze.. Tip: Ist der schwarze....
Negativ:
ELV hat kein passendes Gehäuse (Konkurenz auch nicht wirklich)Einschalter unten... Wer kommt auf die Idee? Tip: weglassen, läuft auch ohne. Wenn nötig, mit Strippen Kippschalter anschliessen.. den Schalter sucht man im Schaltplan vergeblich. Tip: Erster Spannungsregler hat einen Enableeingang, dort ist der Schalter angeschlossen.BNC Buchsen und Stromversorgungsbuchse seitlich, auch nicht wirklich praktisch. Ich habe mir mit einem kurzen Stück RG 174 die Signale an eine BNC Buchse in der Frontplatte geführt.Anzeige.. 30 MHz in Herz anzuzeigen ist wenig Praxisbezogen.Software hat kleine Macken. Wenn mal etwas komisch ist, aus und einschalten..Display ist kaum hinter einer normalen Frontplatte mit schönem Rahmen unterzubringen. Stösel der Tasten werden dann zu kurz.Die beigelegten Drehknöpfe sind einfach nur primitiv-billig. Nicht mal das Gewinde für die Madenschrauben ist geschnitten. Tipp: Spannzangenknöpfe verwenden.Abgleich mühsam, für die Offseteinstellung wären 10 Gang Potis sinnvoller. Mit den SMD Potichen ist ein exakter Abgleich auf 0 V kaum zu schaffen.Ausgangsspannung: Stellt man die Amplitude mit einem hochohmigen Tastkopf ein, hat man bei Belastung mit 50 Ohm nur die halbe Ausgangsspannung. Gleicht man mit 50 Ohm Abschluss ein, hat man bei hochohmiger Anwendung die doppelte Spannung als angezeigt. Im Übrigen ist die Ausgangsspannung mit 1Vss etwas mager, der Ausgangstreiber müsste mehr können.Nicht wundern, wenn beim ersten einschalten kein Rechtecksignal kommt. Das Poti R33 steht meistens so ungünstig am Anschlag, dass nichts am Ausgang ankommt...
Fazit: Bissel Licht, viel Schatten...

verifizierter Verkauf 16.08.2012

Ein echt feiner Bausatz, sehr wenig zu löten und der Abgleich gestaltete sich auch recht einfach. Man benötigt allerdings ein Oszi und ein Multimeter. Einen Frequenzzähler zu haben ist nur nötig wenn man die Frequenz wirklich sehr genau braucht. Da ich keinen habe, habe ich das mit dem Oszi geprüft und fest gestellt das die Frequenz auch so ziemlich genau ist.

verifizierter Verkauf 19.04.2012

Einfacher Aufbau, aber Abgleich ohne Frequenzzähler und Oszi kaum machbar. Preis/Leistung sehr gut! Punktabzug wegen des Schalters, der hat da unten nichts zu suchen.

verifizierter Verkauf 04.04.2012

Klare Bauanweisung - funktioniert perfekt! Tolles Ding!

verifizierter Verkauf 12.03.2012

hallo der bausatz ist qualitativ sehr gut.einfach zu montieren sehr sauberes und stabiles signal bedienungsanleitung etwas verwirrend idiotische einbaustelle des hauptschalters sonst alles ok. gruss

verifizierter Verkauf 15.02.2012

Einfach aufzubauender Bausatz, für die Kalibrierung sollte jedoch ein gutes Oszilloscop vorhanden sein. Ansonsten ein preiswertes Prüfgerät mit ausgezeichneter Genauigkeit. Kann nur empfohlen werden.

verifizierter Verkauf 28.01.2012

Ein sehr schönes Messgerät. Der Aufbau des Bausatzes ist unproblematisch. Für die Kalibrierung sollte ein moderner Oszillograf, mit Spannungsanzeige des Eingangssiegnals, genutzt werden können.

Tech. Daten mehr
Breite
180 mm
Höhe
77 mm
Tiefe
60 mm
Frequenz
0,25 - 30000000 Hz
Frequenzgenauigkeit
50 ppm
Max. Stromaufnahme
270 mA
Modulationsarten
FSK, PSK, ASK
Modulationsfrequenz
0,001 - 5 kHz
Signalformen
SInus, Rechteck, Dreieck
Versorgungsspannung
10 - 15 V DC
Wobbel-Frequenzbereich
0,1 - 20 Hz
Forum mehr
Thema Antworten Zugriffe Letzer Beitrag
db3jhf

Firmware über ICSP intallieren

von db3jhf
1 914 ELV - Technische Kundenbetreuung
-551336

Nach Umbau (Journal 2/14) mit Software vom DDS130 steuerbar?

von -551336
1 1.002 ELV - Technische Kundenbetreuung
drvcommichau**********

DDS30 Baudrate

von drvcommichau**********
1 934 Sheldon_C
HansWerner

Zusatzfunktionen gewünscht

von HansWerner
1 905 ELV - Technische Kundenbetreuung
Hightimes

Wie kann man den Einschalter so platzieren?

von Hightimes
1 881 gerald-31
Zuletzt angesehen