Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Inhouse-Verteilung von FTTH-Anschlüssen

Die devolo Giga Bridge mit Multipoint Funktion

Die devolo AG zeigte vom 23.-25. Mai auf der FTTH Conference in Wien, wie die volle Geschwindigkeit des Glasfaser-Anschlusses im ganzen Haus verteilt wird, ganz ohne Kabelverlegen. Die devolo Giga Bridge schließt dabei nicht nur auf einfache und kostensparende Art und Weise die Lücke zwischen Glasfaseranschluss und Router im Zentrum des Zuhauses. Hinter dem Router eingesetzt liefert sie etwa bei IPTV-Anwendungen 4K/8K Inhalte genau dorthin, wo sie benötigt werden – direkt an Endgeräte wie Smart-TVs oder Set-Top-Boxen.

Die Funktionserweiterung der devolo Giga Bridge ermöglicht, nach der Punkt-zu-Punkt-Verbindung der ersten Firmwaregeneration, jetzt auch Punkt-zu-Multipunkt-Verbindungen. Dabei ist sowohl eine sternförmige als auch eine Baumverteilung der Koaxialverkabelung nutzbar. Ideal, um bei IPTV-Anwendungen die 4K/8K Inhalte genau dort hinzuliefern, wo sie benötigt werden – direkt an Endgeräte wie Smart-TVs oder Set-Top-Boxen. Darüber hinaus können auch andere IP-basierende Geräte wie WiFi Access Points oder NAS-Netzlaufwerke vernetzt werden. Die Giga Bridge Multipoint nutzt dafür bereits im Gebäude vorhandene Koax- oder Telefonleitungen. Mit dieser Erweiterung des Funktionsumfanges stärkt devolo sein innovatives FTTH-Produkt und ermöglicht eine breitere Anwendbarkeit.

Die Giga Bridge-Adapter werden bereits vorkonfiguriert ausgeliefert. So muss lediglich der erste Adapter mit dem an die Glasfaser angeschlossenen Router und mit der Koaxial- oder Telefon-Anschlussdose verbunden werden. Dadurch gelangt das IPTV- oder Internetsignal über die freie Bestandsverkabelung im Haus zu jeder Anschlussdose. Dort nimmt ein weiterer Giga Bridge-Adapter das Signal auf gleichem Wege entgegen und gibt es per LAN-Kabel an die Set-Top Box, den Smart-TV, die Spielekonsole oder einen WLAN-Access Point weiter.

Durch die einfache Einrichtung profitieren Anwender wie Netzbetreiber von den geringen Installationskosten: Die Nutzung der Bestandsverkabelung ist deutlich kosteneffizienter, als das Neuverlegen von Leitungen. Die Giga Bridge sorgt für ein besseres Nutzungserlebnis für alle verfügbaren Dienste. Vor allem die besonders breitbandigen TV-Inhalte werden sicher und störungsfrei an TV-Geräte übertragen. Der integrierte TR-069 Standard macht sowohl Fernwartung als auch Monitoring durch Netzbetreiber möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bild: Devolo